FFP2-Maskenpflicht - Welchen Nutzen haben diese Masken?

Anzeige

Zusammenfassung: Es ist noch nicht klar, wie sich die Ballungsräume und die Zunahme der Kontakte während der Weihnachts- und Neujahrsfeiertage auf die Zahlen der Krankheit auswirken werden. Dieser Trend sollte sich ab Ende dieser Woche auch in den Statistiken bemerkbar machen. 

Für die Zeit ab Montag, den 18. Januar verschärfen sich in Bayern die Regelungen für das Tragen von Masken im öffentlichen Nahverkehr und dem Einzelhandel. Eine sogenannte FFP2-Maske wird zur Pflicht und muss von der bayerischen Bevölkerung in bestimmten Alltagssituationen getragen werden.

Alltags- und OP-Masken reichen Ministerpräsident Söder aufgrund der aktuellen Lage, sicherlich auch in Hinblick auf die Coronavirus-Mutationen, nicht mehr aus.

FFP2-Masken sind zwar teurer als Alltags- und OP-Masken, bieten dafür aber auch einen Eigenschutz für den Träger, da Ihre Filtereigenschaften deutlich höher sind.

Damit eine partikelfiltrierende Halbmaske das CE-Kennzeichen sowie die Kennzeichnung FFP2-Maske tragen darf, muss diese die Prüfvorgaben der DIN-Norm EN149:2009 erfüllen. Hierbei wird unter anderem die Filterleistung mit Aerosolen getestet, die 94% aufweisen muss. Darüber Hinaus wird aber auch der Dichtsitz der Maske geprüft.

Leider werden immer wieder qualitativ minderwertige Masken angeboten, die diesen Vorgaben nicht gerecht werden. Eine Prüfung durch den Laien ist dabei nur bedingt durchzuführen.

Da aktuell auch 27 Millionen Bezugsberechtigte in Deutschland aufgrund der Coronaschutzmasken-Verordnung mit FFP2-Masken versorgt werden, kommt in der Bevölkerung die Sorge auf, dass die Maskenvorräte wie zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr des vergangenen Jahres erneut knapp werden könnten. Die Politik ist sich jedoch sicher, dass die Beschaffung in ausreichendem Maße gesichert ist und keine Engpässe entstehen werden.

Sichern Sie sich jetzt CE-zertifizierte FFP-2-Masken

FFP2-Masken werden im Gesundheitswesen in Bereichen mit einem erhöhten Infektionsrisiko eingesetzt und sind eigentlich für den einmaligen Gebrauch von etwa 8 Stunden bestimmt. Waren Sie bis dato nur dem medizinischen und pflegenden Personal vorbestimmt, hat sich dies nun zumindest in Bayern geändert und es ist damit zu rechnen, dass andere Bundesländer diesem Beispiel folgen.
Trotz der Herstellerbezeichnung als Einwegmaske, müssen FFP2-Masken bei achtsamer Nutzung im privaten Bereich nicht nach jedem Einkauf oder jeder Bahnfahrt entsorgt werden. FFP2-Masken sollten aufgrund der langen Stabilität und Verweildauer von SARS-CoV-2 allerdings nicht ohne spezielle Maßnahmen wiederverwendet werden.

Zum einen sollten die Masken nicht von unterschiedlichen Personen getragen werden. Eine Trocknung bei 80°C über mindestens 60 Minuten inaktiviert ebenfalls sehr zuverlässig die Coronaviren.Dieses Verfahren dürfte im Alltag jedoch nicht ohne größeren Aufwand durchzuführen sein und die elastischen Haltebänder können rasch an Zugkraft verlieren.

Als gutes Desinfektionsverfahren hat sich das Trocknen für 7 Tage bei Raumluft bewährt. In dieser Zeit reduziert sich das mögliche Risiko auf eine vertretbares Maß und die FFP2-Masken können erneut getragen werden. Vorher ist eine Wiederverwendung nicht zu empfehlen. Aus diesem Grunde empfehlen Experten, die Masken an Haken oder vergleichbaren Utensilien aufzuhängen und sich ein rollierendes System für 7 Tage zu erstellen. Die Masken sollten dabei bei Raumluft und nicht in feuchten Räumen (Küche, Badezimmer) aufgehangen werden.

Diesen Trockenzyklus können Sie etwa fünf Mal wiederholen, so dass Sie in der Regel einen guten Monat mit 7 Masken auskommen können. Bitte achten Sie darauf, dass besonders beanspruchte oder defekte Masken über den Hausmüll direkt entsorgt und ersetzt werden sollten.

Dann können Sie auch hier qualitativ hochwertige Masken zu einem günstigen Preis bestellen.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Lokale Apotheken

 Angebote: FFP2-Masken mit CE-Zertifizierung  ab 2,29€ / Maske
Jetzt kaufen
Powered by Chimpify